Seit 19. April sind Veranstaltungen unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) möglich.
Die Veranstalter*Innen sind verantwortlich für die Einhaltung der Corona-Massnahmen.
Ihre Pro Natura
Münstertal, 1972

Ausstellung "Hermelin woher-wohin?"

Pro Natura, die UNESCO Biosfera Engiadina Val Müstair und die Fundaziun Pro Terra Engiadina laden Sie ein auf eine Zeitreise durch die Kulturlandschaften in Graubünden und Glarus. Die Ausstellung «Hermelin woher – wohin» wird vom 10. September bis zum 29. Oktober 2021 im Bogn Engiadina, in der Passerelle gezeigt. 

An der Ausstellung «Hermelin woher – wohin» zeigen historische Fotos und aktuelle Aufnahmen aus der gleichen Perspektive die früheren und heutigen Landschaften. Die beeindruckenden Bildvergleiche zeigen, wie sehr sich die Landschaft und damit der Lebensraum für viele wildlebende Tiere, wie das Hermelin, verändert hat. Das Hermelin braucht für sein tägliches Leben eine vielfältige Landschaft mit verschiedenen Jagd- und Versteckmöglichkeiten. Diese Strukturen, zu denen auch Hochstammobstbäume gehören, sind in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr aus unserer Landschaft verschwunden.

Neben den drastischen Veränderungen unserer Landschaft zeigt die Ausstellung Möglichkeiten auf, wie wir heute durch zu einem vielfältigen, strukturreichen Lebensraum beitragen können. Eine Möglichkeit dabei, ist der Erhalt und die Neupflanzung von Hochstammobstbäumen. Während der Vernissage wird deshalb ein kleiner Einblick in verschiedene frühe Apfelsorten, die im Kanton Graubünden angebaut werden, gegeben.  

Vernissage 

Am 10. September 2021 um 18:00 Uhr eröffnen wir die Ausstellung mit einer Vernissage. 

An der Vernissage geben Pro Natura Graubünden und die Veranstalter aus dem Engadin Einblicke in die Entstehung der Ausstellung. Bei einem Apéro kann die Ausstellung «Hermelin woher-wohin» wie auch die Sortenausstellung der frühen Apfelsorten selbständig erkundet werden.  

Datum
Freitag, 10.09.2021 18:00 - Freitag, 29.10.2021 18:00
Ort
Bogn Engiadina Scuol, Passerelle
Kosten
Keine
Veranstaltungsart
Veranstaltungssaison

Am 10. September 2021 um 18:00 Uhr wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet und bis zum 29. Oktober 2021 im Bogn Engiadina gezeigt.