Ausstellung: Der Bär kehrt heim

Wanderausstellung «Der Bär kehrt heim»

Auf welche Distanz kann der Bär mich wittern? Wie sieht eine Bärenhöhle aus? Wie weit wandert ein Bär an einem Tag? Wie fühlt sich ein Bärenfell an?

Die Sonderausstellung «Der Bär kehrt heim», wurde von Pro Natura Graubünden erarbeitet und im Juni 2014 und Oktober 2015 im Schutzgebiet Maloja gezeigt. Danach wurde die Ausstellung mobil gemacht und u.a. seither in der Umweltarena Spreitenbach und im Sport- und Kongresszentrum Arosa ausgestellt. Ab 2020 wird die Ausstellung im Centro Pro Natura Lucomagnozu sehen sein.

Ziel der Ausstellung ist, die Bevölkerung und die Besucher in der ganzen Schweiz stärker auf die nächsten Bären vorzubereiten, so dass weitere Abschüsse möglichst vermieden werden können. Durch vermehrte Information sollen die Akzeptanz der Bevölkerung gefördert werden und die nötigen Schutzmassnahmen eingeleitet werden. Das bessere Verständnis soll helfen, den Bären näher zu bringen.

Die Wanderausstellung umfasst über 30 Informationstafeln auf Deutsch und Italienisch, inklusive drei Ausstellungselementen aus Holz, welche eine Raumteilung der Ausstellung ermöglichen. Verschiedene Exponate, wie zum Beispiel zwei Bärenpräparate, ein Bärenschädel oder ein Fell zum Anfassen veranschaulichen die zu übermittelnden Informationen und sorgen für eine abwechslungsreiche Ausstellung. Ein weiterer Teil der Ausstellung bilden Interviews mit verschiedener Personen über ihren Bezug zum Bären, sowie Material für eine Kinderspielecke.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bär

100 Jahre lang war der Bär in der Schweiz ausgerottet,…

Projekt

Flower Walks

Botanische Schatzsuche mit der «Flower Walks»-App

Projekt