Pflegeeinsatz

Freiwilligenarbeit

Viele Menschen engagieren sich freiwillig oder ehrenamtlich bei Pro Natura Graubünden – von Jung bis Alt. Das ist für die Natur ein riesiger Gewinn: Nur dank der Mitarbeit von Freiwilligen können wir unsere Naturschutzgebiete optimal pflegen, Projekte realisieren und unseren Verein weiterentwickeln.

Ob jung oder schon etwas älter, ob Sie lieber draussen tatkräftig anpacken oder drinnen strategisch mitwirken wollen - die Möglichkeiten sind äusserst vielfältig. Bestimmt finden Sie ein passendes Engagement, sei es beim Einsatz während einer Ferienarbeitswoche, bei der Pflege von Naturschutzgebieten oder bei regelmässiger Mitarbeit im Vorstand von Pro Natura Graubünden. Wir freuen uns über begeisterte Gleichgesinnte.

Engagement im Vorstand

Wir suchen motivierte Personen, die Pro Natura Graubünden als Vorstandsmitglied mitgestalten möchten. Wer Interesse hat, meldet sich bitte mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf bei der Geschäftsstelle.

Pflege von Naturschutzgebieten

Freiwillige beim Schilfrechen in der Weihermühle in Bonaduz/Rhäzüns

Sie möchten sich aktiv für die Natur Graubündens einsetzen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Pro Natura Graubünden bietet für Interessierte Pflegeeinsätze in verschiedenen Schutzgebieten an. Bei einfachen, aber arbeitsaufwändigen Pflegemassnahmen, wie Entbuschung von Trockenweiden oder Neophytenbekämpfung können Sie als Freiwillige einen wichtigen Beitrag zur Pflege in den Schutzgebieten leisten. Gleichzeitig wollen wir Ihnen die Arbeit von Pro Natura näher bringen und ermöglichen, die Schutzgebiete vor der Haustüre besser kennenzulernen. Zusammen mit der bestehenden Gruppe des WWF Graubünden besteht regelmässig die Möglichkeit, tageweise in den Schutzgebieten von Pro Natura Graubünden und anderen wertvollen Gebieten selber mit anzupacken.

Ein typischer Pflegetag: Bekämpfung von Neophyten im Schutzgebiet Muntè in Cazis

Am Anfang gibt es Informationen über das Schutzgebiet. Während der verdienten Mittagspause genissen die Helfer das Essen von lokalen Biobauern.

«Voluntaris da la Pro Natura han cumbattì cunter plantas neofitas»

Beitrag zum Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Munté

Telesguard vom 29.05.2012, Radiotelevisiun Svizra Rumantscha

Das könnte sie auch interessieren

Naturschutzge­bi­ete

Natur pur selber erleben. Möchten Sie zu Fuss durch…

Thema

Unser Vor­stand

Vorstandsmitglieder

Artikel

Schutzge­bi­et­spflege

Dass unsere Schutzgebiete fach- und naturgerecht gehegt…

Artikel