Rückzugsstreifen

Mahdreste-Wettbewerb "Kreative Insektenförderung"

Landwirtinnen und Landwirte im Kanton Graubünden setzten im Sommer 2021 stehengelassene Wiesenstreifen für Insekten in Szene. Mit der Teilnahme am Mahdreste-Wettbewerb „Kreative Insektenförderung“ zeigen sie, wie kreative Insektenförderung in der Landwirtschaft funktioniert.

Die Teilnehmenden des Mahdreste-Wettbewerbs lassen auf ihren artenreichen Wiesen verteilt im ganzen Kanton einen Teil der Wiesenfläche stehen. Damit schaffen sie einen optimalen Lebensraum für Heuschrecken, Schmetterlinge und andere Kleintiere. Mit diesen Rückzugsstreifen haben sich die Landwirtinnen und Landwirte in zwei unterschiedlichen Kategorien gemessen. 

Im September 2021 hat die Bevölkerung an einem Online- Voting ihren «Publikumsliebling» gewählt.

Voranmeldungen für den Wettbewerb 2022 nehmen wir gerne entgegen:
insektenfoerderung-gr@pronatura.ch


Das Projekt wird vom Amt für Natur und Umwelt Graubünden, Plantahof, Parc Ela, Naturpark Beverin, Biosfera Val Müstair und Parco Val Calanca unterstützt.


Sarah Hell oder Monika Jung
@email
081 252 40 39



Rückzugsstreifen Blume

Mit 151 Stimmen gewinnt Renato Rezzoli für seine schöne Blume in Says. Die Zweit- und Drittplatzierten sind mit 121 und 115 dicht beieinander. Pius Walker aus Vals wird mit einer Schlangenlinie Zweiter und Hubert Tomaschett aus Rabius wird gemeinsam mit seinen Brüdern und einem langestreckten Streifen Drittplatzierter.  

Rückzugsstreifen Knospe

Der ökologisch wertvollste Mahdrest, der «Insektenliebling», wurde aufgrund von vier gleich gewichteten Kriterien bestimmt.  Den Preis als «Insektenliebling» gewinnt Franz Arnold aus Grüsch. Er hat mit seinen sehr langen Streifen einen wertvollen Rückzugsort für Insekten geschaffen. Zweit- und Drittplatzierte sind Georg Blunier aus Paspels und Pius Walker aus Vals.

Mahdreste: Kreative Insektenförderung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wiesel­land­schaft Bünd­ner Rheintal

Hermelin und Mauswiesel halten als flinke Mäusejäger…

Projekt

Frei­williger Herdenschutz

Unterwegs für Mensch und Wolf: Wir unterstützen Schaf-…

Projekt